Wallfahrtskirche St. Bartholomä am Königssee

Die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä

Das Wahrzeichen des Königssees

Jährlich am Samstag nach dem 24. August treten hunderte Wallfahrer die traditionelle Almer Wallfahrt mit Ziel St. Bartholomä an. Im Jahr 2006 waren es sogar über zweitausend motivierte Wanderer! In einem langen Fußmarsch, beginnend im österreichischen Pinzgau in Maria Alm, über die Ramseider Scharte und den Funtensee bis hin zur Kapelle Sankt Bartholomä erstreckt sich der Weg der ältesten Gebirgswallfahrt Europas.

Ausflug mit gradioser Aussicht

Der einfachere Weg, um die Kapelle zu erreichen, ist eine Schiffsfahrt über den Königssee. Sankt Bartholomä ist Teil der Gemeinde Schönau am Königssee und befindet sich am Westufer des Königssees auf der Halbinsel Hirschau. Fast täglich wird die Halbinsel mit den Schiffen der Königssee-Flotte angefahren. Durch ihr besonderes Erscheinungsbild mit roten Kuppeldächern und zwei unterschiedlichen Zwiebeltürmen sticht die Kapelle sofort ins Auge und bietet einen malerischen Anblick direkt vor der Watzmann-Ostwand. Wegen der besonderen Lage und Einzigartigkeit ist die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä das Wahrzeichen des Königssees.

Somit ist mit einer Schiffsfahrt über einen der schönsten Seen Bayerns, Besichtigung einer malerischen Kapelle und als schmackhaften Abschluss noch das Einkehren in die Gaststätte St. Bartholomä ein Urlaubstag perfekt verbracht.

Ausflug mit gradioser Aussicht

Der einfachere Weg, um die Kapelle zu erreichen, ist eine Schiffsfahrt über den Königssee. Sankt Bartholomä ist Teil der Gemeinde Schönau am Königssee und befindet sich am Westufer des Königssees auf der Halbinsel Hirschau. Fast täglich wird die Halbinsel mit den Schiffen der Königssee-Flotte angefahren. Durch ihr besonderes Erscheinungsbild mit roten Kuppeldächern und zwei unterschiedlichen Zwiebeltürmen sticht die Kapelle sofort ins Auge und bietet einen malerischen Anblick direkt vor der Watzmann-Ostwand. Wegen der besonderen Lage und Einzigartigkeit ist die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä das Wahrzeichen des Königssees.

Somit ist mit einer Schiffsfahrt über einen der schönsten Seen Bayerns, Besichtigung einer malerischen Kapelle und als schmackhaften Abschluss noch das Einkehren in die Gaststätte St. Bartholomä ein Urlaubstag perfekt verbracht.

Künstlerische Schönheit & interessante Geschichte

Die Kapelle St. Bartholomä wurde am 25. Juli 1868 geweiht, besteht allerdings in ihrer heutigen Form mit den markanten Zwiebeltürmen schon seit dem 17. Jahrhundert. Bevor die Kapelle als solche aufgebaut wurde, stand an ihrer Stelle eine kleinere Kapelle, die „Basilica Chunigesse“, welche dem Heiligen Bartholomäus als Schutzpatron der Almbauern, Sennerinnen und Hirten geweiht wurde. Daher leitet sich auch der heutige Name „St. Bartholomä“ ab. Aufwendige Stuckaturen des Salzburger Künstlers Josef Schmidt und ein Dreikonchenchor sind die heutigen markanten Merkmale der  kleinen Kirche. Jeder der drei Konchen ist einem Heiligen geweiht: St. Barholomäus, St. Katharina und St. Jacobus.

Der Gebäudekomplex ist ein Zusammenhang aus der Wallfahrtskirche und dem ehemaligen Jagdschloss der Wittelsbacher, welches heute eine Gaststätte, auch bekannt als Bartholomä-Wirt, ist. Dazu kommt die Königsseefischerei St. Bartholomä, die auch lange Tradition hat und nun in dritter Generation als einzige Berufsfischerei berechtigt ist im Königssee zu fischen.

Künstlerische Schönheit & interessante Geschichte

Die Kapelle St. Bartholomä wurde am 25. Juli 1868 geweiht, besteht allerdings in ihrer heutigen Form mit den markanten Zwiebeltürmen schon seit dem 17. Jahrhundert. Bevor die Kapelle als solche aufgebaut wurde, stand an ihrer Stelle eine kleinere Kapelle, die „Basilica Chunigesse“, welche dem Heiligen Bartholomäus als Schutzpatron der Almbauern, Sennerinnen und Hirten geweiht wurde. Daher leitet sich auch der heutige Name „St. Bartholomä“ ab. Aufwendige Stuckaturen des Salzburger Künstlers Josef Schmidt und ein Dreikonchenchor sind die heutigen markanten Merkmale der  kleinen Kirche. Jeder der drei Konchen ist einem Heiligen geweiht: St. Barholomäus, St. Katharina und St. Jacobus.

Der Gebäudekomplex ist ein Zusammenhang aus der Wallfahrtskirche und dem ehemaligen Jagdschloss der Wittelsbacher, welches heute eine Gaststätte, auch bekannt als Bartholomä-Wirt, ist. Dazu kommt die Königsseefischerei St. Bartholomä, die auch lange Tradition hat und nun in dritter Generation als einzige Berufsfischerei berechtigt ist im Königssee zu fischen.

Einmalige Fischspezialitäten am Königssee

Im Fischerstüberl erhalten Sie eine besondere Spezalität, den „Schwarzreiter“. Schwarzreiter sind kleine, geräucherte Saiblinge, die auf dünnen Holzspießen über einem Haselnussrost geräuchert werden und somit einen unvergesslicher Geschmack annehmen. Diese Delikatesse ist weit über die Grenzen Berchtesgadens bekannt, aber nicht nur wegen des einzigartigen Geschmacks, sondern auch wegen des speziellen Räucherverfahrens, welches nur in St. Bartholomä am Königssee praktiziert wird. So eine einzigartige Delikatesse sollte man sich nicht entgehen lassen, vor allem nicht, wenn der Fisch frisch und noch warm aus dem Räucherofen serviert wird. Im gemütlich-rustikalen Ambiente des Fischerstüberls können Sie sich Ihre eigenen Eindruck von der Königssee-Fischspezialität machen.

Einmalige Fischspezialitäten am Königssee

Im Fischerstüberl erhalten Sie eine besondere Spezalität, den „Schwarzreiter“. Schwarzreiter sind kleine, geräucherte Saiblinge, die auf dünnen Holzspießen über einem Haselnussrost geräuchert werden und somit einen unvergesslicher Geschmack annehmen. Diese Delikatesse ist weit über die Grenzen Berchtesgadens bekannt, aber nicht nur wegen des einzigartigen Geschmacks, sondern auch wegen des speziellen Räucherverfahrens, welches nur in St. Bartholomä am Königssee praktiziert wird. So eine einzigartige Delikatesse sollte man sich nicht entgehen lassen, vor allem nicht, wenn der Fisch frisch und noch warm aus dem Räucherofen serviert wird. Im gemütlich-rustikalen Ambiente des Fischerstüberls können Sie sich Ihre eigenen Eindruck von der Königssee-Fischspezialität machen.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH