Handgefertigte Bayerische Dirndl

Kunsthandwerk in Berchtesgaden

Von Künstlern und Könnern - Traditionelles Handwerk

Die traditionelle Handwerkskunst in Berchtesgaden wird heutzutage hoch geschätzt. Hier gibt es sie noch, die alten und oft auch jungen Meister Ihres Fachs, die mit Ihren edlen Handwerksprodukten das Kulturgut lebendig und aufrechterhalten und an die nachfolgenden Generationen übergeben.

Lederhosenmacher

Die Lederhosen gehört zur Grundausstattung des Berchtesgadener Mannes und dient Sommer wie Winter sowohl als Alltags- als auch als Festgewand.

Lederhosenwerkstätten werden meist über Generationen hinweg geführt. Nur noch wenige sogenannte Säckler Meister gibt es. Zwei jedoch befinden sich in Berchtesgaden und üben dieses Handwerk in ihrer Säckler-Werkstatt aus.

Bei der Herstellung hat sich seit Jahrhunderten nicht viel verändert. Ca. 22 - 27 Stunden werden benötigt um das gute Stück, das in der Regel aus Hirschleder besteht, herzustellen. Wenn man sich für eine handgefertigte Lederhose entscheidet wird zuerst Maß genommen und dann das schönste und speziell für Ihre Lederhose geeignetste Stück Leder herausgesucht. Die Hose wird aus 4 einzelnen Lederteilen gefertigt. Kleine Zubehörteile wie Taschen und Bünderl kommen dann noch hinzu. Bestickt wird von Hand. Die Stickzeit variiert ja nach Muster zwischen 10 und 15 Stunden. Danach wird die Hose zusammengenäht und bei einer Anprobe werden die Maße kontrolliert. Passt alles, so bekommen die Nähte Ihren letzten Schliff und der Lederstaub wird entfernt.

Lederhosenmacher

Die Lederhosen gehört zur Grundausstattung des Berchtesgadener Mannes und dient Sommer wie Winter sowohl als Alltags- als auch als Festgewand.

Lederhosenwerkstätten werden meist über Generationen hinweg geführt. Nur noch wenige sogenannte Säckler Meister gibt es. Zwei jedoch befinden sich in Berchtesgaden und üben dieses Handwerk in ihrer Säckler-Werkstatt aus.

Bei der Herstellung hat sich seit Jahrhunderten nicht viel verändert. Ca. 22 - 27 Stunden werden benötigt um das gute Stück, das in der Regel aus Hirschleder besteht, herzustellen. Wenn man sich für eine handgefertigte Lederhose entscheidet wird zuerst Maß genommen und dann das schönste und speziell für Ihre Lederhose geeignetste Stück Leder herausgesucht. Die Hose wird aus 4 einzelnen Lederteilen gefertigt. Kleine Zubehörteile wie Taschen und Bünderl kommen dann noch hinzu. Bestickt wird von Hand. Die Stickzeit variiert ja nach Muster zwischen 10 und 15 Stunden. Danach wird die Hose zusammengenäht und bei einer Anprobe werden die Maße kontrolliert. Passt alles, so bekommen die Nähte Ihren letzten Schliff und der Lederstaub wird entfernt.

Lederhosen Aigner
Metzgerstr. 1, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-8539
www.lederhosen-aigner.de

Lederhosen Stangassinger
Marktplatz 10, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-2685
www.lederhosenmacher.com

 

 

Berchtesgadener Tracht

Für Dirndl ist das gleichnamige Kleidungsstück, das ursprünglich von den Bäuerinnen als Unterkleid für ihre Tracht getragen wurde, heute zu einem allround Kleidungsstück geworden. Je nach Stoff und Schnitt lässt es sich zu fast allen Anlässen tragen und so findet jede Frau etwas für Ihren Geschmack.

Das Dirndl der original Berchtesgadener Tracht zählt zu den Gebirgstrachten und besteht aus einem grün eingefasstem Mieder aus schwarzem Samt mit anschließendem angereihten, wadenlagen schwarzen Rock. Der Rocksaum ist rot eingefasst. Darunter tragen die Dirndl einen weißen Unterrock, sowie eine weiße knielange Pumphose. Ebenso weiß ist die kurzärmlige Dirndlbluse, die unter dem Mieder mit viereckigem Ausschnitt getragen wird. Die Dirndlschürze und das Dirndltuch sind aus glänzendem Stoff und dürfen auch gerne ein kleines Blumenmuster haben. Ein schwarzer Lederschuh mit einem halbhohen Absatz, schwarze Strümpfe und ein 'Scheibling' (Hut mit Krempe und mittigem Gamsbart) machen das Outfit perfekt.

 

Berchtesgadener Tracht

Für Dirndl ist das gleichnamige Kleidungsstück, das ursprünglich von den Bäuerinnen als Unterkleid für ihre Tracht getragen wurde, heute zu einem allround Kleidungsstück geworden. Je nach Stoff und Schnitt lässt es sich zu fast allen Anlässen tragen und so findet jede Frau etwas für Ihren Geschmack.

Das Dirndl der original Berchtesgadener Tracht zählt zu den Gebirgstrachten und besteht aus einem grün eingefasstem Mieder aus schwarzem Samt mit anschließendem angereihten, wadenlagen schwarzen Rock. Der Rocksaum ist rot eingefasst. Darunter tragen die Dirndl einen weißen Unterrock, sowie eine weiße knielange Pumphose. Ebenso weiß ist die kurzärmlige Dirndlbluse, die unter dem Mieder mit viereckigem Ausschnitt getragen wird. Die Dirndlschürze und das Dirndltuch sind aus glänzendem Stoff und dürfen auch gerne ein kleines Blumenmuster haben. Ein schwarzer Lederschuh mit einem halbhohen Absatz, schwarze Strümpfe und ein 'Scheibling' (Hut mit Krempe und mittigem Gamsbart) machen das Outfit perfekt.

 

Fuiklmacher

Fuikl , das ist der Kopfschmuck, den die Kühe, Kälber und Jungtiere tragen, wenn Sie im Herbst von der Alm ins Tal getrieben werden.

In mühevoller Handarbeit von Senner und Sennerinnen aus gebogenen Tannen und Ästen gebunden und mit eingefärbten, zu Blüten geformten Holzspänen geschmückt entstehen zwei bis vier Kronen, die in der Regel die Leitkuh als Kopfschmuck nach einem unfallfreien Sommer ins Tal trägt. Viel Mühe wird benötigt um die ca. 200 Rosetten zu formen und an der Krone anzubringen.
Jungvieh und Kälber werden mit Latschenbüschen geschmückt, die mit weit weniger Rosetten ausgestattet sind.

Fuiklmacher

Fuikl , das ist der Kopfschmuck, den die Kühe, Kälber und Jungtiere tragen, wenn Sie im Herbst von der Alm ins Tal getrieben werden.

In mühevoller Handarbeit von Senner und Sennerinnen aus gebogenen Tannen und Ästen gebunden und mit eingefärbten, zu Blüten geformten Holzspänen geschmückt entstehen zwei bis vier Kronen, die in der Regel die Leitkuh als Kopfschmuck nach einem unfallfreien Sommer ins Tal trägt. Viel Mühe wird benötigt um die ca. 200 Rosetten zu formen und an der Krone anzubringen.
Jungvieh und Kälber werden mit Latschenbüschen geschmückt, die mit weit weniger Rosetten ausgestattet sind.

 

 

Berchtesgadener War

'Berchtesgadener War' wird sie ganz unspektakulär genannt, die traditionelle Handwerkskunst in Berchtesgaden, die sich ab dem 15. Jahrhundert auf kunsthandwerkliches Holzspielzeug beschränkte. Während der Wintermonate wurde es von den Bauern angefertigt  und dann von Hausierern auf Kraxen zu Fuß verkauft. Seit 1911 wird es wieder hergestellt und als Souvenir und Christbaumschmuck angeboten. Bemalte Spanschachteln, Schmuckkästchen, Schnitzereien, Krippenfiguren um nur einiges zu nennen, sind bis heute ein beliebtes Mitbringsel aus dem Berchtesgadener Land.

Die 'Arschpfeifenrösserl' (Holzpferdchen mit Pfeife) schmücken im Berchtesgadener Land neben allerleih anderem geschnitzten und gedrechselten Holzspielzeug jeden Christbaum.

Erfahren Sie mehr zu den Traditionen im Berchtesgadener Advent...

Berchtesgadener War

'Berchtesgadener War' wird sie ganz unspektakulär genannt, die traditionelle Handwerkskunst in Berchtesgaden, die sich ab dem 15. Jahrhundert auf kunsthandwerkliches Holzspielzeug beschränkte. Während der Wintermonate wurde es von den Bauern angefertigt  und dann von Hausierern auf Kraxen zu Fuß verkauft. Seit 1911 wird es wieder hergestellt und als Souvenir und Christbaumschmuck angeboten. Bemalte Spanschachteln, Schmuckkästchen, Schnitzereien, Krippenfiguren um nur einiges zu nennen, sind bis heute ein beliebtes Mitbringsel aus dem Berchtesgadener Land.

Die 'Arschpfeifenrösserl' (Holzpferdchen mit Pfeife) schmücken im Berchtesgadener Land neben allerleih anderem geschnitzten und gedrechselten Holzspielzeug jeden Christbaum.

Erfahren Sie mehr zu den Traditionen im Berchtesgadener Advent...

Die Berchtesgadener War wird unter anderem rund um den Florianiplatz in Reichenhall angeboten. Hier finden Sie in zahlreichen kleinen Hütten auch Töpferware und weitere Basteleien.

Museum Schloss Adelsheim
Schroffenbergallee 6, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-4410

Berchtesgadener Handwerkskunst
Schlossplatz 1 ½, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-979790
Fax: +49-8652-979791
info@berchtesgadener-handwerkskunst.de

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH